Leistungsspektrum

Rundum gut betreut

In unserer hochmodern, unter anderem mit 3D/4D-Ultraschall ausgestatteten Praxis bieten wir ein breites Spektrum an medizinischen Leistungen für Frauen in jeder Lebensphase an.

Dazu gehört die so wichtige Krebsvorsorge und –früherkennung ebenso wie die Nachsorge nach einer Krebserkrankung.

Schwangeren bieten wir ebenfalls eine liebevolle Betreuung und neben den gesetzlich vorgegebenen, von den Kassen zu zahlenden Untersuchungen auf Wunsch auch weitere Leistungen wie u.a. zusätzliche Ultraschalluntersuchungen an.

Einen großen Stellenwert hat auch die individuelle Therapie von Hormon- und Blutungsstörungen, und wir kümmern uns mit besonderer Sensibilität auf dem Feld der Kinder- und Jugendgynäkologie auch um ganz junge Patientinnen.

Nicht zuletzt bieten wir jenen Patientinnen Hilfe an, die unter Inkontinenz leiden.

Krebsvorsorge, -früherkennung und Nachsorge

Brustkrebs und Gebärmutterhalskrebs gehören zu den häufigsten Krebserkrankungen der Frauen. Bei den sogenannten Vorsorgeuntersuchungen können wir mögliche Erkrankungen oft in sehr frühem Stadium entdecken. Das kann lebenswichtig sein. Denn je eher eine Krankheit erkannt wird, umso größer ist die Chance auf Heilung. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeiten der Früherkennung.

Zu jeder Krebsvorsorgeuntersuchung gehören Abstrichentnahme, eine sorgfältige Inspektion und behutsames Abtasten; sofern dies erforderlich ist, können wir in unserer Praxis auch eine Ultraschalluntersuchung der inneren Organe durchführen. Dabei lassen sich sehr frühzeitig zum Beispiel Zysten oder Tumorbildungen an den Eierstöcken oder an der Gebärmutter sowie Myome oder schwerwiegende Veränderungen der Schleimhaut erkennen.

Bei der Ultraschalluntersuchung der Brust – der sogenannten Mammasonographie – mit einem hochmodernen Ultraschallgerät können wir auch kleinste, noch nicht tastbare Knoten entdecken.

Neben der Früherkennung bieten wir übrigens auch eine Impfung gegen die HPV-Erkrankung und damit einen wirksamen Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs an.

Nach einer Krebserkrankung ist eine Nachsorge mit regelmäßigen Kontrolluntersuchungen unabdingbar. Dabei kann ein Wiederauftreten der Krebserkrankung frühzeitig erkannt und schnell behandelt werden. Über die erforderlichen Nachsorge-Untersuchungen informieren wir Sie gern.

Onkologie

Die Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen bei Frauen (Brustkrebs, Gebärmutter- und Eierstockkrebs) ist einer der Schwerpunkte meiner Praxis.

Als Gynäko-Onkologe und onkologisch verantwortlicher Arzt biete ich Ihnen eine breite Behandlungspalette an.

Auf diese Weise können Krebspatientinnen nach einem individuell erstellten Behandlungsprogramm wohnortnah unter Miteinbeziehung ihres familiären und sozialen Umfelds versorgt werden. Während der gesamten Krankheitsphase, von der Diagnostik bis hin zur Therapie und Nachsorge, ist durch den gleichbleibenden Ansprechpartner stets ein ganzheitliches Therapiekonzept unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse gewährleistet.

Eine intensive Kooperation mit den umliegenden Brustzentren und Selbsthilfegruppen ist gewährleistet.

Operationen

Neben kleinen Eingriffen in örtlicher Betäubung, die ich in der Praxis durchführen kann, biete Ich Ihnen im Rahmen meiner konsiliar ärztlichen Tätigkeit in den Asklepios Südpfalzklinik Kandel - Anfahrt über Google-Maps alle gängigen gynäkologischen Operationen ambulant und stationär an.

Schwangerenvorsorge, -betreuung und Familienplanung

Die gesetzlich vorgegebenen Mutterschaftsrichtlinien sehen ein von den Krankenkassen übernommenes Vorsorgeprogramm vor. Es schützt Sie und Ihr Baby – wenn Sie es in Anspruch nehmen. Denn nur durch kontinuierliche Untersuchungen können Schwangerschaftsrisiken und mögliche Komplikationen schnell erkannt und gegebenenfalls behandelt werden.

Anfänglich sind Untersuchungen im vierwöchentlichen Rhythmus vorgesehen, ab der 30. Schwangerschaftswoche werden die Termine engmaschiger vergeben, so auch bei speziellen Risiken und neu aufgetretenen Komplikationen. Diese Untersuchungen werden von den Krankenkassen getragen, ebenso wie eine Ultraschalluntersuchung alle drei Monate. Dieses Leistungspaket beinhaltet aber leider nicht alle Maßnahmen, die im Einzelfall sinnvoll und auch wünschenswert sein können, um dem Bedürfnis nach höchstmöglicher Sicherheit zu entsprechen. Über Zusatzleistungen wie zusätzliche Ultraschalluntersuchungen, auch 3D-Ultraschall, Nackentransparenzmessung („Ersttrimester-Screening“) oder auch Toxoplasmose- sowie Cytomegalietest informieren wir Sie bei Bedarf gern ausführlich. Dies gilt selbstverständlich auch für die Kosten dieser besonderen Leistungen.

Bei Patientinnen mit unerfülltem Kinderwunsch kann der Natur in vielen Fällen „auf die Sprünge geholfen“ werden. Am Anfang stehen in meiner Praxis ausführliche Gespräche und eine umfassende gynäkologische Untersuchung sowie nötigenfalls die Abklärung der Hormone. Wichtig kann auch eine Untersuchung der männlichen Spermien sein. Falls eine Hormonbehandlung nicht zum gewünschten Ergebnis führt, könnte eine künstliche Befruchtung (z.B. durch Insemination oder In-vitro-Fertilisation) helfen. Dazu arbeiten wir mit ausgewiesenen Experten zusammen.

Zum Thema Familienplanung gehört auch die Empfängnisverhütung. Sprechen Sie bei Bedarf mit uns, damit wir Sie über speziell für Sie geeignete empfängnisverhütende Maßnahmen informieren können.

Behandlung von Hormon- und Blutungsstörungen

Der Körper einer Frau ist in den verschiedenen Lebensphasen - Pubertät, fruchtbare Jahre, Wechseljahre, Alter - Veränderungsprozessen unterworfen, die zu einem großen Teil von Hormonen gesteuert werden. Der Hormonstoffwechsel, also der Aufbau und Abbau der Hormone, unterliegt einer exakten Regulierung. Wenn der Körper zu viel oder zu wenig eines Hormons produziert, kann es zu mehr oder weniger großen Störungen im Stoffwechsel und in der Folge zu körperlichen oder auch psychischen Beeinträchtigungen und Beschwerden kommen.

Anzeichen von hormonellen Störungen können unter anderem massive prämenstruelle Beschwerden, Hautprobleme oder auch Haarausfall und unregelmäßige Blutungen sein. In den sogenannten Wechseljahren leiden Frauen zudem häufig unter Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Depressionen oder auch Schlafstörungen.

Bei Hormonstörungen besprechen wir nach einer umfassenden Untersuchung und Hormonanalysen ausführlich mit Ihnen, welche Behandlung für Sie sinnvoll und hilfreich ist. Denn eine Hormontherapie muss ganz individuell auf die besonderen Bedürfnisse der jeweiligen Patientin abgestimmt werden. Unabdingbar ist beim Einsatz von Hormonen eine sehr sorgfältige Abwägung der Vor- und Nachteile.

Kinder- und Jugendgynäkologie

Die Behandlung kindlicher oder jugendlicher Patientinnen erfordert ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, besondere Sachkenntnis und medizinische Instrumente, die speziell für diese Altersgruppe entwickelt wurden. Wir wollen unseren jungen Patientinnen die Angst vor dem Besuch bei dem Frauenarzt nehmen und nehmen uns deshalb vor allem beim ersten Termin sehr viel Zeit.

Der erste Besuch beim Frauenarzt ist für alle Mädchen und jungen Frauen schwer. Damit Du in Ruhe Deine Fragen stellen kannst, über Deine Ängste oder Probleme sprechen kannst, haben wir eine Mädchensprechstunde eingerichtet, zu der Du alleine oder mit Freund, Freundin, Mutter oder sonstiger Bezugsperson kommen kannst. Beim ersten Besuch geht es meistens um ein ruhiges Beratungsgespräch und ein gegenseitiges Kennenlernen. Die gynäkologische Untersuchung ist beim ersten Besuch meist nicht notwendig. Stelle alle Deine Fragen, auch wenn sie Dir "peinlich" oder "dumm" vorkommen. Selbstverständlich gilt die ärztliche Schweigepflicht.

Thematisch geht es in der Kinder- und Jugendgynäkologie um mögliche Probleme mit Pubertät und beginnender Sexualität, um Verhütung, zudem um Zyklusstörungen, mögliche Fehlbildungen, Entwicklungsstörungen oder beispielsweise auch um Infektionen im Genitalbereich.

Inkontinenz

Allein in Deutschland leiden mindestens 4-5 Millionen Frauen unter Inkontinenz. Die Mehrheit der Betroffenen leidet schweigend – aus Scham, oder weil die „Blasenschwäche“ als unabwendbare Folge des natürlichen Alterungsprozesses angesehen wird. Die Folge ist vielfach ein massiver Verlust an Lebensqualität. Dabei ist in rund 90 Prozent aller Fälle durch eine gezielte, individuelle Therapie eine Heilung oder zumindest deutliche Besserung möglich.

Oft hilft schon ein spezielles Beckenbodentraining. Unsere Praxis ist Mitglied des nordhessischen Beckenbodenzentrums mit einem großen Netzwerk von Fachärzten, das auf hohem Niveau nach festgelegten Qualitätsstandards erfolgreich Hand in Hand arbeitet. Überwinden Sie sich und sprechen Sie mit uns!

Wir werden alles dafür tun, damit Sie Ihr Leben in dieser Hinsicht wieder möglichst beschwerdefrei genießen können.

Gesundheitsförderung / Prävention

Neben regelmäßigen Vorsorge- und Früherkennungs-Untersuchungen kann jede Frau auch selbst etwas für den Erhalt ihrer Gesundheit tun. Denn Vorbeugen ist besser als Heilen.

Es gibt viele Ansatzpunkte. So können zum Beispiel Risikofaktoren verringert werden. Ungesunde, risikosteigernde Begleiter sind zum Beispiel einseitige und zu fette Ernährung, zu wenig Bewegung, Rauchen und Alkohol, Stress in Beruf und Alltag.

Wir beraten Sie gern, wenn Sie etwas für Ihre Gesundheit tun möchten.

OBEN